Ferien- und Gelegenheitssex

Sie sind als Single unterwegs und haben Lust auf ein sexuelles Abenteuer. Sie möchten als Paar die Grenzen beim Sex überschreiten oder bezahlen für ein Sexabenteuer. Wer ohne STI (sexuell übertragbare Infektionen = Geschlechtskrankheiten) aus den Ferien heimkommen will, sollte die Safer-Sex- sowie die folgenden Reiseregeln beachten.

©Keystone/Image Source

Reisen

In den Ferien hatte ich ungeschützten Sex, jetzt habe ich habe Angst vor einer Ansteckung. Was nun?

Wenn Sie nach der Rückkehr Anzeichen einer Geschlechtskrankheit (STI) feststellen, suchen Sie unverzüglich einen Arzt oder eine Spezialistin für Haut- und Geschlechtskrankheiten (Infektiologie) auf. Bedenken Sie zudem, dass nicht alle sexuell übertragbaren Infektionen STI-Symptome verursachen. Wenn Sie sich in den Ferien mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt haben, informieren Sie sofort Ihre Partnerin oder Ihren Partner. So handeln Sie verantwortungsvoll. Im Fall einer Ansteckung dürfen Sie zu Hause mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner nur mit Präservativ verkehren – ohne Präservativ erst wieder nach der ärztlichen Nachkontrolle.
Test- und Beratungsstellen

Was muss ich allgemein vor einer Reise beachten?

Jedes Land hat eigene Einreisebestimmungen und allenfalls Impfvorschriften. Informieren Sie sich und sorgen Sie für Ihre Gesundheit und Sicherheit vor.

Was muss ich vor einer Reise im Hinblick auf Sex beachten?

Nehmen Sie Verhütungsmittel und genügend Präservative mit. So sind Sie gut ausgerüstet und müssen sich am Reiseziel nicht um den Kauf von Kondomen kümmern. Lassen Sie sich je nach Destination von einem Spezialisten beraten und lassen Sie sich impfen. Eine dem Reiseziel angepasste Reiseapotheke gehört mit ins Gepäck.

Gelegenheitssex

© Keystone

Was muss ich bei einem spontanen Seitensprung beachten?

Ob jemand HIV-positiv ist oder eine Geschlechtskrankheit hat, sieht man nicht. Darum sollte man bei einen Seitensprung immer die Safer-Sex-Regeln einhalten. Ob Frau mit Mann, Mann mit Mann, zu dritt oder wie auch immer: Präservative bieten bei Vaginal- und Analsex den besten Schutz vor HIV und auch vor einer ungewollten Schwangerschaft. Vor Geschlechtskrankheiten bieten Kondome und Dental Dams nur einen begrenzten Schutz.

Wer sich bei einem Seitensprung schützt, handelt verantwortungsvoll gegenüber sich und seinen Partnern und Partnerinnen.

Ich glaube, mein Freund hat eine Affäre. Was soll ich tun?

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Partner oder Ihre Partnerin eine Affäre hatte oder hat, ist es richtig, dies anzusprechen. Sie haben das Recht zu wissen, ob Ihre Partnerin oder Ihr Partner sich und damit auch Sie schützt – oder nicht. Wie ein Paar mit einer Affäre oder mit Gelegenheitssex umgeht, müssen beide Partner_innen selbst entscheiden.

Individualisierte Empfehlungen zu Ihrer Sexualität gibt Ihnen der Safer-Sex-Check unter: lovelife.ch