© dacat84 / photocase.com

... fish are jumpin' ...

News

Sexarbeit ist Arbeit

Die Aids-Hilfe Schweiz macht mit: Unterstützen - Unterschreiben

Keine Stigmatisierung von Sexarbeitenden!
Faire und selbstbestimmte Arbeitsbedingungen für Sexarbeitende!
Kein Verbot des Kaufs von sexuellen Dienstleistungen! 
Verbesserter Schutz vor Gewalt für Sexarbeitende!

SEXARBEIT IST ARBEIT.  Jetzt Appell unterzeichnen!

Kontroverse um Prostitutionsverbot

Tagesschau, 07.07.2018

Kontroverse um Prostitutionsverbot

In Frankreich und Schweden ist Prostitution verboten. Bestraft werden dort die Freier und die Sexarbeiterinnen. Die Frauenzentrale Schweiz fordert nun ein ähnliches Verbot für die Schweiz. Die Aids-Hilfe Schweiz ist gegen dieses Verbot. Daniel Seiler, Geschäftsführer der Aids-Hilfe Schweiz erklärt in der Tagesschau vom 7. Juli 2018 warum.

Aktuell

#undetectable: HIV-positiv und nicht ansteckend?

#undetectable

HIV-positiv und nicht ansteckend?

HIV-positive Menschen sind grundsätzlich nicht mehr ansteckend, wenn sie ihre HIV-Therapie nach Plan einnehmen und ihre Virenlast nicht mehr nachweisbar ist. Sie können also ungeschützten Sex haben, ohne zu befürchten, dass sie ihren Partner anstecken. Vor der Ansteckung mit anderen sexuell übertragbaren Krankheiten schützen die HIV-Medikamente jedoch nicht.

Mehr dazu unter: HIV-positiv und nicht ansteckend? und Schutz durch Therapie

Pillen Packung

Forum Recht - Sie fragen – wir antworten 

Dr. iur. Caroline Suter vom Rechtsdienst der Aids-Hilfe Schweiz, beantwortet Fragen rund um HIV und Recht.

Niederlassung und Krankenversicherung

Herr E.G.

Ich bin Italiener und vor wenigen Tagen in die Schweiz eingereist, wo ich eine Arbeitsstelle antreten und mich niederlassen werde. Ich möchte mich erkundigen, wie es in der Schweiz mit der Krankenversicherung läuft: Ist mit HIV ein Abschluss problemlos möglich? Werden die Kosten für die antiretrovirale Therapie übernommen?   Antwort...

HIV-Selbsttests neu auch in der Schweiz erhältlich

HIV-Selbsttests, dürfen ab dem 19. Juni 2018 in der Schweiz verkauft werden. Es wird empfohlen, die Tests bei Abgabestellen wie Apotheken oder Drogerien zu beziehen, wo eine persönliche Beratung möglich und das Risiko für den Kauf einer Fälschung minim ist.

 
In der Schweiz durften HIV-Tests bisher nur in einem professionellen Umfeld, beispielsweise von einem Arzt oder in einem Spital, durchgeführt werden. In Zukunft kann jeder und jede, wie dies bereits in mehreren andern Ländern der Fall ist, mit einem sogenannten Selbsttest zuhause überprüfen, ob er oder sie sich möglicherweise mit HIV angesteckt hat. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und die Eidgenössische Kommission für sexuelle Gesundheit (EKSG) erwarten, dass der einfachere Zugang zu HIV-Tests mehr Menschen dazu bewegen wird, eine allfällige HIV-Infektion abzuklären – im Interesse der öffentlichen Gesundheit und der eigenen Gesundheit. Mehr dazu..

Safer-Sex-Regeln

Safer-Sex-Regeln

Mit zwei einfachen Regeln schützen Sie sich wirkungsvoll vor HIV.

  1. Vaginalsex und Analsex mit Kondom
  2. Individualisierte Empfehlungen zu Ihrer Sexualität gibt Ihnen der Safer Sex Check.

HIV-Test

Was ist PrEP?

Was ist PrEP?

Eine PrEP ist neben der Benutzung von Kondomen und dem Schutz durch Therapie eine weitere Methode zum Schutz vor HIV.
PrEP steht für Prä-Expositions-Prophylaxe. Dabei handelt es sich um ein Medikament, mit dem sich HIV-negative Menschen, die einem erhöhten HIV-Risiko ausgesetzt sind, vor HIV schützen können.

Mehr dazu unter PrEP

Die wichtigsten HIV-Medikament

Arzneimitteltabelle für antiretrovirale Substanzen Arzneimitteltabelle für antiretrovirale Substanzen

Arzneimitteltabelle für antiretrovirale Substanzen

Diese Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten HIV-Medikamente, die in der Schweiz erhältlich sind, sowie über die häufigsten Nebenwirkungen, die Dosierung und die Einnahme. 4. aktualisierte Auflage 2017Arzneimitteltabelle für antiretrovirale Substanzen (PDF) 

Weiter Informationen zur HIV-Therapie.

Swiss Aids News

Swiss Aids News 2018|1, Südwärts

Südwärts - Tessin

Lesen Sie ein spannendes Interview mit Professor Enos Bernasconi, Chefarzt der Abteilung Infektionskrankheiten im Regionalspital Lugano. Schauen Sie bei Zonaprotetta, der regionalen Aids-Hilfe Tessin, vorbei. Folgen Sie Patrick Perret-Gentil, einem umtriebigen Aktivisten und Mitorganisator der ersten nationalen Pride in der italienischen Schweiz. Download (PDF)

Die bisherigen Ausgaben finden Sie hier als PDF.  

Jahresbericht

Jahresbericht 2017, Aids-Hilfe Schweiz

Jahresberichte 2017

Keine Zeit, sich auszuruhen, die Aids-Hilfe Schweiz bleibt dran

Lesen Sie mehr über unsere Arbeit und Erfolge im vergangenen Jahr.

Jahresbericht 2017 (PDF 1.3 MB) 

Für Menschen mit HIV

Blogs

Blogs der Aids-Hilfe Schweiz

Das Leben mit HIV ist so vielfältig wie die Menschen mit HIV selbst. In diesen Blogs finden Sie Tipps und Infos aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Soziales etc. und Antworten auf rechtliche Fragen in Zusammenhang mit HIV. 

LEBEN MIT HIV  |  FORUM RECHT

Publikationen

SHOP

Unabhängige, aktuelle Information ist der Aids-Hilfe Schweiz wichtig. Für Menschen mit HIV stehen deshalb eine ganze Reihe von Publikationen zur Verfügung. Sie können unter  shop.aids.ch/hivpos heruntergeladen oder bestellt werden.

Dr.Gay - Hier wird dir geholfen!

Dr. Gay im Blick am Abend
Vinicio Albani, Redaktor und Berater bei Dr. Gay

Frag Dr. Gay
Dr. Gay beantwortet Fragen zu (Safer) Sex, Homosexualität, Coming-out, schwuler Identität, Liebe, Beziehung, HIV/Aids und anderen  Geschlechtskrankheiten sowie körperlicher und seelischer Gesundheit.

Dr. Gay – die letzten Fragen

www.drgay.ch

Helfen Sie mit!

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Aids-Hilfe Schweiz.

Mit Ihrer Spende engagieren Sie sich für HIV-positive Menschen und fördern die Arbeit der Aids-Hilfe Schweiz. Als Privatperson oder Firma haben Sie dabei verschiedene Möglichkeiten: mit einer SpendeMitgliedschaft,  Red Ribbon ClubPatenschaft oder einem Legat