Migration

Das Programm Migration schafft in enger Zusammenarbeit mit Vertretenden der Migrationsbevölkerung Bedingungen dafür, dass Stigma und Diskriminierungen von HIV/Aids- Betroffenen abnehmen und die Übertragungsraten von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) in der Migrationsbevölkerung sinken.

Miss Africa Switzerland 2017 © Marc Hächler

Miss Africa Switzerland 2017 ist Botschafterin der Aids-Hilfe Schweiz

Juliana Manuel, die amtierende Miss Africa Switzerland 2017, setzt sich im Rahmen ihres Engagements als Botschafterin der Aids-Hilfe Schweiz für die Thematisierung von HIV/Aids und gegen die Diskriminierung von HIV-positiven Menschen in den afrikanischen Communitys ein.

  • Aktuelles: Am Samstag, 26. November 2016 übergab der Programmleiter Migration der Aids-Hilfe Schweiz, Aaron Rhyner, die offizielle Botschafterinnen-Urkunde an Juliana Manuel.
  • Ziel: Vernetzung in den afrikanischen Communitys in Zusammenarbeit mit African Mirror Foundation (Veranstalter Miss Africa Switzerland)

Kampagne Get Tested - Know Your HIV-Status

Get Tested ist eine Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz. Sie soll Frauen und Männer ermutigen, den eigenen HIV-Status zu kennen sowie Vorurteile und Angst vor Diskriminierung abzubauen.
Die Kampagne richtet sich in besonderer Weise an Menschen aus afrikanischen Communities in der Schweiz.

  • Aktuelles: Auf der Website sowie auf Facebook finden sich weitere, aktuelle Informationen zur Kampagne.
  • Ziele: Aufklären über HIV und Aids; über HIV sprechen können; über Vorteile der Kenntnis des eigenen HIV-Status informieren; aufzeigen, wie man sich schützen und wo man sich testen lassen kann sowie über die Wirkung medikamentöser Therapien aufklären.

Videoreihe "Think about it!"

Die African Mirror Foundation entwickelte im Jahr 2014 im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der AHS die Videoreihe "Think about it!": Den Afrimedia-Mediatorinnen und -Mediatoren stehen damit für den Einstieg in Gruppendiskussionen zu bestimmten Themen Videosequenzen in drei Sprachen zur Verfügung. Ergänzend zum bisherigen Infomaterial verfügen sie damit über ein webbasiertes und mehr interaktiv orientiertes Arbeitsinstrument. Inhaltlich liegt der Fokus auf der Bewusstseinsförderung und dem Abbau von Diskriminierung bezogen auf unterschiedliche Themen.

  • Aktuelles:  Drei erste Videosequenzen auf Französisch, Englisch und Deutsch wurden produziert.

Sexuelle Gewalt:
Französisch Original |  Mit Untertiteln Englisch | Mit Untertiteln Deutsch 


Kenntnis des eigenen HIV-Status:
Englisch Original  |  Mit Untertiteln Französisch  |  Mit Untertiteln Deutsch   


Homosexualität
- Respekt und gleiche Rechte für alle: 
Englisch Original  |  Mit Untertiteln Französisch  |  Mit Untertiteln Deutsch   

  • Ziel:  interaktives und kommunikativ orientiertes Arbeitsinstrument für die Präventionsarbeit in den afrikanischen Communitys, zusätzlich nutzbar als Einstieg in entsprechende Online-Talkshows und andere Produktionen von African Mirror TV

Afrimedia

Die Aids-Hilfe Schweiz koordiniert national das Programm Afrimedia, welches interkulturelle Mediatorinnen und Mediatoren ausbildet und in ihrem Arbeitsalltag begleitet. Diese klären innerhalb ihrer Communitys über HIV/Aids und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) auf und  informieren über Test- und Beratungsangebote. Sie führen im Migrations- und Asylbereich kostenlos Informationsveranstaltungen und Beratungen durch.

Weiterbildung

  • Aktuelles : Weiterbildung 

    Jährlich treffen sich Mediatorinnen und Mediatoren zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterbildung.

  • Ziel : Stetige Weiterbildung der Mediatoren zu aktuellen Themen im Bereich HIV/Aids gewährleistet die Qualität der Arbeit vor Ort.
  • Leistungsbilanz : Fortlaufende Weiterbildungen und Präsenzveranstaltungen.