Bild: photocase / view7 © photocase.com/view7

Chat Event, Dienstag 21. Oktober 2014

Logo, house34.ch

Chat Events mit kompetente Fachpersonen aus dem HIV-Bereich.

Dienstag 21. Oktober 2014 
«Was muss ich bei der Familienplanung mit HIV beachten» mit Dr. med. Karoline Aebi-Popp vom Inselspital Bern.

house34.ch ist die Online Beratung für Menschen mit HIV und Aids. An regelmässigen Chat Events können sich Betroffene austauschen und Fragen zum Leben mit HIV und Aids mit Experten besprechen. 

Mehr Informationen  auf house34.ch
Bisherige Chats Events auf youtube

STOP SYPHILIS Kampagne

Syphilis-Testwochen vom 1. bis 31. Oktober 2014

GRATIS & ANONYM TESTEN 

Syphilis ist sexuell übertragbar und kann auch beim Safer Sex weitergegeben werden. Frühzeitig erkannt ist sie gut heilbar. Männer, die Sex mit Männern haben
sind besonders gefährdet und sollten sich regelmässig testen lassen. Das geht schnell, anonym – und im Oktober sogar gratis.
Dein Geburtsjahr Deine Postleitzahl

Gutschein für Syphilis-Test und Teststellen unter drgay.ch

Dr. Gay im Blick am Abend

Dr. Gay im Blick am Abend
Vinicio Albani, Redaktor und Berater Dr. Gay bei der Aids-Hilfe Schweiz, beantwortet deine Fragen unter www.drgay.ch oder auf drgay@blickamabend.ch.

Dr. Gay

Ist ein HIV-Test das Gleiche wie ein ­Aids-Test? Kann man Aids haben und trotzdem ein negatives HIV-Testresultat erhalten? William (31)

HIV ist die Abkürzung für Humanes Immundefizienz-Virus. Wenn im Volksmund von Aids-Test die Rede ist, ist der HIV-Test gemeint. Bei einem HIV-Test wird im Blut nach Hinweisen auf eine HIV-Infektion (z. B. Antikörper) gesucht. Ein positives Resultat bedeutet, dass das HI-Virus im Körper ist. Ohne antiretroviraler Therapie zerstört das Virus das ­Immunsystem, und es kommt zu unkontrollierten, lebensgefährlichen Infektionen. Dieses Stadium wird Aids genannt. Ein HIV-negatives Testresultat bei einem Aids-Patienten ist nicht möglich. Informationen über den Verlauf einer HIV-Infektion findest du im Sex-Wiki auf meiner Webseite unter www.drgay.ch

So helfen wir

Stopp Diskriminierung!

Immer noch erfahren HIV-positive Menschen Diskriminierungen. Wie zum Beispiel der Fall jenes Rekruten, der kurz vor dem Einrücken in die Rekrutenschule erfuhr, dass er HIV-positiv ist. Da der junge Mann willens war die RS zu absolvieren, trat er seinen Dienst an. Er informierte – ohne dazu rechtlich verpflichtet zu sein – den Truppenarzt über seinen HIV Status. Kurzerhand wurde er gegen seinen Willen aus dem Militärdienst entlassen. Zuvor erhielt er auch keine Erlaubnis mit seinem HIV-Spezialisten zu telefonieren.
Der Truppenarzt hatte zwar weisungsgetreu aber im vorliegenden Fall Menschen verachtend gehandelt.
Die Fachgremien der Aids-Hilfe Schweiz nahmen in der Folge Kontakt zum Militär auf und verhandelten im Dialog einen sensibleren Umgang mit HIV-positiven Armeeangehörigen.

Die Aids-Hilfe Schweiz ist die eidgenössische Stelle für Diskriminierungen und Persönlichkeitsverletzungen im HIV/Aidsbereich. Sie sammelt die ihr gemeldeten Fälle und leitet diese zweimal jährlich an die Eidgenössische Kommission für Sexuelle Gesundheit (EKSG) weiter. Die Aids-Hilfe Schweiz sammelt aber nicht nur die Fälle. Sie interveniert auch – sofern von der betroffenen Person gewünscht – bei Diskriminierungsfällen, informiert über die Rechtslage und die Datenschutzbestimmungen und unterstützt HIV-positive Personen dabei, ihr Recht einzufordern.

Weiter Informationen:

Helfen Sie mit! Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Aids-Hilfe Schweiz.

Safer Sex

Safer Sex-Regeln

  1. Miteinander schlafen – immer mit Präservativ (oder Femidom).
  2. Kein Sperma, kein Menstruationsblut in den Mund, kein Sperma oder Blut schlucken.
  3. Bei Juckreiz, Brennen oder Ausfluss zum Arzt.

Safer Sex bedeutet nicht nur, sich beim Sex möglichst konsequent zu schützen. Mindestens ebenso wichtig ist, dass man handelt, wenn etwas passiert ist. Und Safer Sex schützt sehr gut vor HIV, andere sexuell übertragbare Krankheiten lassen sich trotzdem übertragen.

Zu den häufigsten Fragen

Für Menschen mit HIV

Diskriminiert?

Nachdenklicher Mann

Melden Sie Sich bei uns!

Melden Sie der Aids-Hilfe Schweiz, wenn Ihnen Unrecht geschehen ist. Oder wenn eine HIV-positive Person, die Sie kennen, diskriminiert wurde.
Mehr Informationen 

Bestellen / Downloaden

Leben mit HIV

In unserem Shop finden sie zahlreiche Broschüren zum Thema Leben mit HIV.
Gratis zum Bestellen oder Downloaden
shop.aids.ch

SWISS AIDS NEWS

Swiss Aids News

Nach dem Test ist vor dem Test  

In diesem Heft erfahren Sie, was sich hinter dem Kürzel VCT verbirgt, was Professor Pietro Vernazza, von Heimtests hält, warum sich das Testsetting für Migranten, zum Beispiel für Männer aus Eritrea, als schwierig gestaltet und last, but not least, welche rechtlichen Fragen HIV-Tests aufwerfen.

SWISS AIDS NEWS 2/2014,   Nach dem Test ist vor dem Test  (PDF)
Bestellen Sie ein Jahresabonnement oder ein Unterstützungsabonnement in unserem Online Shop .

So Helfen wir

HIV-positive Sans-Papiers haben ein Recht auf Unterstützung

Liebe Spenderin, lieber Spender. Migration findet seit jeher auf der ganzen Welt statt. Mit Ihrer Hilfe schaffen wir für die Migrationsbevölkerung Bedingungen dafür, dass Stigma und Diskriminierungen von HIV/Aids- Betroffenen abnehmen und die Übertragungsraten von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) in der Migrationsbevölkerung sinken.

Herzlichen Dank für Ihre Spende.  Mehr Informationen 

Kondom Localizr App

Kondom Localizr

Mit dem Kondom Localizr finden Sie immer den nächsten Kondomautomaten.

iPhone-App downloaden

LOVE LIFE-Kampagne

Neue Broschüre

Broschüre, Hepatitis B

Hepatitis B

Ursachen, Folgen, Vorbeugung
Gratis zum Bestellen oder Downloaden

www.shop.aids.ch

HIV-Medikamente

Broschüre, "HIV-Medikamente. Was ich über die Therapie wissen sollte"

Was sie über die Therapie wissen sollten

Basisinformationen über die Medikamente gegen HIV - die sogenannten antiretroviralen Medikamente.
PDF

Was wir tun

Jahresbericht 2013

In unserem Jahresbericht erfahren Sie, was die Aids-Hilfe Schweiz 2013 unternommen hat, damit weder die Krankheit HIV noch die Bedürfnisse von HIV-positiven Menschen in Vergessenheit geraten.

Zum Jahresbericht

Bildstrecken

Bildstrecke: Plakate der STOP AIDS / LOVE LIFE-Kampagne von 1987 bis heute.

Weitere Bildstrecken

  • Love Life Kampagne 
  • Testen im Checkpoint Lausanne und an der Zürich Pride, 2014 
  • Grafiken: HIV und Aids in der Schweiz
  • Internationalen AIDS-Konferenz 2014, in Melbourne Australien 
  • Der Welt Aids Tag ist wichtig, weil ..... 
  • «Für eine Schweiz ohne Aids», Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz
  • Making of «Für eine Schweiz ohne Aids» Shooting mit der Fotografin Ellin Anderegg
  • Strichplatz Zürich Altstetten