Martin Klöti als Präsident und Dr. med. Franziska Schöni-Affolter als Vizepräsidentin vorgeschlagen

Zürich, 28. August 2014

Der Vorstand der Aids-Hilfe Schweiz hat – zuhanden der Delegiertenversammlung vom 9. Dezember 2014 – jeweils einstimmig einen Wahlvorschlag für die Neubesetzung des Verbandspräsidiums und –vizepräsidiums verabschiedet. Martin Klöti, Regierungsrat St. Gallen, soll auf Doris Fiala folgen. Fiala wird, wie anlässlich der letzten ordentlichen Delegiertenversammlung angekündigt, auf den 9. Dezember 2014 von ihrer Funktion als Präsidentin zurücktreten. Dr. med. Franziska Schöni-Affolter, Ärztin und Epidemiologin in der HIV Forschung sowie Grossrätin Bern, soll das Amt von Andreas Häner übernehmen.

Der Vorstand der Aids-Hilfe Schweiz präsentiert damit der ausserordentlichen Delegiertenversammlung ein schlagkräftiges, fachlich kompetentes und politisch äusserst gut vernetztes neues Präsidium.

Christoph Stühn, Direktor des Vereins Memoriav, wurde vom Vorstand einstimmig zum neuen Quästor der Aids-Hilfe Schweiz gewählt.        

Mehr Informationen 

Doris Fiala, Präsidentin Aids-Hilfe Schweiz, Tel. 079 611 84 17
Daniel Seiler, Geschäftsführer Aids-Hilfe Schweiz, Tel. 079 655 55 34
Medienstelle: medien@aids.ch; Tel. 079 794 64 91