Leben mit HIV

Es fällt Ihnen leichter, mit der Diagnose „HIV-positiv“ umzugehen,  wenn Sie die Folgen für Beziehung, Sexualität und Beruf kennen und über medizinische und rechtliche Aspekte Bescheid wissen. Kompetente vertrauenswürdige Fachpersonen helfen Ihnen, mit der neuen Situation leben zu lernen. Dank der Therapiemöglichkeiten haben Sie heute eine ähnlich lange Lebenserwartung wie HIV-negative Menschen.

22. Internationale Aids-Konferenz in Amsterdam, Niederlande

At the conference: a demonstration asks for WHO to make DTS available for women ©Marten van Dijl / IAS ©Marten van Dijl / IAS
At the conference: a demonstration asks for WHO to make DTS available for women

22. Internationale Aids-Konferenz in Amsterdam, Niederlande

Am Montag 23.7.2018 begann die 22. Internationale Aids-Konferenz in Amsterdam. Sie ist mit rund 18'000 Teilnehmenden die weltweit grösste Konferenz im Gesundheitsbereich und das wichtigste Treffen für Menschen mit HIV, Fachpersonen, politische Entscheidungsträger sowie andere Personen, die sich für die Beendigung der Pandemie einsetzen. Die Konferenz bietet Gelegenheit zu einer Standortbestimmung, Evaluation der jüngsten wissenschaftlichen Entwicklungen und Stärkung der globalen HIV-Arbeit.

Eine Delegation der Aids-Hilfe Schweiz war vor Ort  und berichten täglich von der Konferenz. 
Mehr ...

Bildstrecke: Internationale Aids-Konferenz in Amsterdam

Forum Recht - Sie fragen – wir antworten

Forum Recht - Sie fragen – wir antworten 

Dr. iur. Caroline Suter vom Rechtsdienst der Aids-Hilfe Schweiz,
beantwortet Fragen rund um HIV und Recht.

Niederlassung und Krankenversicherung

Herr E.G.

Ich bin Italiener und vor wenigen Tagen in die Schweiz eingereist, wo ich eine Arbeitsstelle antreten und mich niederlassen werde. Ich möchte mich erkundigen, wie es in der Schweiz mit der Krankenversicherung läuft: Ist mit HIV ein Abschluss problemlos möglich? Werden die Kosten für die antiretrovirale Therapie übernommen?  Antwort...

Aktuell

Arzneimitteltabelle für antiretrovirale Substanzen Arzneimitteltabelle für antiretrovirale Substanzen

Arzneimitteltabelle für antiretrovirale Substanzen

Alle HIV-Medikamente auf einen Blick!

Diese Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten HIV-Medikamente, die in der Schweiz erhältlich sind, sowie über die häufigsten Nebenwirkungen, die Dosierung und die Einnahme. 4. aktualisierte Auflage 2017.

Arzneimitteltabelle für antiretrovirale Substanzen (PDF) 
Weiter Informationen zur HIV-Therapie.

Swiss Aids News 2018|2, Herzensangelegenheit

Die aktuelle Swiss Aids News

Herzensangelegenheit

Keine Frage, die Gesundheit liegt uns allen am Herzen. Für HIV-positive Menschen, die eine Therapie einnehmen, war lange unklar, wie und ob dadurch ihr Alterungsprozess beschleunigt wird. Dank einer neuen Studie wissen wir nun, dass die Angst vor frühzeitigem Altern , zumindest was das Herz betrifft, unbegründet ist. Eine Herzensangelegenheit ist für trans Menschen das Coming-out. Und für HIV-positive Mütter das Stillen, respektive das Dürfen oder besser nicht.

Zu all diesen Themen  finden Sie in den Swiss Aids News Interviews und neuste Forschungsergebnisse.
Eine heissen Sommer und eine spannende Lektüre wünscht Ihnen das Swiss Aids News Team

 Download (PDF)

Die bisherigen Ausgaben finden Sie hier als PDF.  

Bestellen Sie ein Jahresabonnnement für CHF 50.- oder ein Unterstützungsabonnement für CHF 100.- in unserem Online Shop

#undetectable: HIV-positiv und nicht ansteckend?

#undetectable: HIV-positiv und nicht ansteckend?

HIV-positive Menschen sind grundsätzlich nicht mehr ansteckend, wenn sie ihre HIV-Therapie nach Plan einnehmen und ihre Virenlast nicht mehr nachweisbar ist. Sie können also ungeschützten Sex haben, ohne zu befürchten, dass sie ihren Partner anstecken. Vor der Ansteckung mit anderen sexuell übertragbaren Krankheiten schützen die HIV-Medikamente jedoch nicht.   

Mehr dazu auf Leben mit HIV und drgay.ch/undetectable

Blogs der Aids-Hilfe Schweiz

Das Leben mit HIV ist so vielfältig wie die Menschen mit HIV selbst. In diesen Blogs finden Sie Tipps und Infos aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Soziales etc. und Antworten auf rechtliche Fragen in Zusammenhang mit HIV.
LEBEN MIT HIV 
FORUM RECHT: SIE FRAGEN – WIR ANTWORTEN

Rechtsratgeber für Menschen mit HIV

Rechtsratgeber HIV

Darf mein Arbeitgeber einen HIV-Test von mir verlangen? Wie kann ich die Höhe meiner Franchise ändern? Kann ich etwas unternehmen, wenn die IV mein Rentengesuch ablehnt? Wie muss ich dabei vorgehen?

Antworten auf solche und ähnliche Fragen im neuen Rechtsratgeber für Menschen mit HIV. Mit vielen Musterbriefen zum Downloaden. 

Rechtsratgeber PDF

Dienstleistungen

Rechtsberatung

Menschen mit HIV / Aids und ihre Angehörigen, Beratende, Arbeitgebende, Ärzte, Ärztinnen und andere Interessierte können sich mit Rechtsfragen, die in einem direkten Zusammenhang mit HIV / Aids stehen, telefonisch oder schriftlich an den Beratungsdienst der Aids-Hilfe Schweiz wenden.

Ihre Anfragen werden streng vertraulich behandelt. Unsere Dienstleistung ist kostenlos.

Wir beraten Sie in folgenden Gebieten:

  • Sozialversicherungsrecht
  • Sozialhilferecht
  • Privatversicherungen
  • Arbeitsrecht
  • Datenschutzrecht
  • Patientenrecht
  • Einreisebestimmungen
  • Strafbarkeit

Öffnungszeiten

Unser Beratungsteam ist an folgenden Tagen für Sie da:

Dienstag: 9 – 12 Uhr, 14 – 16 Uhr
Donnerstag: 9 – 12 Uhr, 14 – 16 Uhr

Telefon: 044 447 11 11
Fax: 044 447 11 12
Email: recht@aids.ch