SECURION – HIV-Testwochen 2017

Securion möchte alle Männer, die Sex mit Männern haben, ermuntern, im Oktober mindestens einen Monat lang kein Risiko einzugehen, um sich im November 2017 bei ausgewählten Teststellen kostenlos testen zu lassen. Zudem sollen sie auf die neuen Schutzstrategien sensibilisiert werden. Das grösste HIV-Risiko besteht beim Analverkehr ohne Schutz mit einem Partner, dessen HIV-Status unklar oder unbekannt ist.

Securion hilft dir, das HIV-Risiko zu meistern.

Das Kondom ist nach wie vor ein gutes, günstiges und einfach erhältliches Mittel, um sich vor HIV zu schützen. Aber es gibt auch andere Schutzmöglichkeiten, die genauso sicher sind. So schützt eine PrEP (Prä-Expositions-Prophylaxe) zuverlässig vor einer HIV-Infektion. Dabei handelt es sich um HIV-Medikamente, die gezielt vor, während und nach dem sexuellen Kontakt eingenommen werden. Auch eine Dauereinnahme ist möglich. Voraussetzung für das Gelingen von PrEP ist, dass sie ärztlich begleitet wird und die Einnahme wie vom Arzt empfohlen erfolgt.

Eine weitere Schutzmöglichkeit ist TasP (Treatment as Prevention). «Behandlung als Prävention» bedeutet: HIV-positive Menschen unter wirksamer Therapie geben das HI-Virus nicht weiter. Sie sind #undetectable.

Securion möchte alle Männer, die Sex mit Männern haben, ermuntern, im Oktober mindestens einen Monat lang kein Risiko einzugehen, um sich im November 2017 bei ausgewählten Teststellen kostenlos testen zu lassen. Zudem sollen sie auf die neuen Schutzstrategien sensibilisiert werden. Das grösste HIV-Risiko besteht beim Analverkehr ohne Schutz mit einem Partner, dessen HIV-Status unklar oder unbekannt ist.

Weitere Informationen zu Securion: www.drgay.ch