Wer wir sind

Die Aids-Hilfe Schweiz (AHS) ist der Dachverband der 8 regionalen Koordinationszentren, den sogenannten Aktivmitgliedern+, sowie weiterer über 40 im HIV/Aids-Bereich tätigen oder engagierten Organisationen.  Die Aids-Hilfe Schweiz ist seit 1985 aktiv.

Der Verein Aids-Hilfe Schweiz finanziert sich aus Geldern des Bundesamtes für Gesundheit und aus privaten Zuwendungen. Die Mitglieder der AHS sind rechtlich und finanziell von der Dachorganisation unabhängig. Der Verein Aids-Hilfe Schweiz ist eine Non-Profit-Organisation. In der Geschäftsstelle in Zürich arbeiten über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Ziele der Aids-Hilfe Schweiz

  • neue Infektionen mit dem HI-Virus verhindern
  • die Lebensqualität von betroffenen Menschen und ihnen Nahestehenden verbessern
  • die Solidarität der Gesellschaft mit HIV-positiven Menschen, ihren Familien und Freunden stärken

Die Aids-Hilfe Schweiz sammelt und verwertet Informationen zu HIV/Aids und weiteren Geschlechtskrankheiten. Diese Informationen stellt sie sämtlichen in der Beratung und Begleitung engagierten Mitgliedern zur Verfügung.

Die AHS realisiert – zum Teil im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit – verschiedene Präventionsprojekte insbesondere für Bevölkerungsgruppen mit erhöhtem Risiko.

Für Menschen mit HIV und Aids bietet die AHS Informationen medizinischer und rechtlicher Art in Form von Broschüren und regelmässigen Publikationen sowie Beratungen an. Neben Aus- und Weiterbildung in Form von Intervisionen und Fachtagungen für Fachpersonen finden auch Seminare und Kurse statt. Diese sprechen Betroffene, ihre Partnerinnen und Partner, Angehörige und Begleitende an, mit dem Ziel, die Autonomie und Lebensqualität der Direktbetroffenen zu sichern und zu fördern.