Diagnose „HIV-positiv“

Sie haben erfahren, dass Sie HIV-positiv sind. Unzählige Fragen stürzen auf Sie ein: Was bedeutet die HIV-Infektion für meine Zukunft? Wo finde ich die richtige Ärztin, den richtigen Arzt? Was passiert mit meiner Beziehung? Bin ich schon krank oder werde ich es bald? Wichtig ist jetzt, dass Sie sich regelmässig von einem HIV-Spezialisten untersuchen lassen. Heute gehört HIV dank der medizinischen Fortschritte zu den behandelbaren chronischen Krankheiten.

Sie sind nicht allein

Es braucht Zeit, mit der Diagnose HIV-positiv klarzukommen und HIV als Teil des eigenen Lebens zu akzeptieren.
Wichtig ist jetzt erst einmal, dass Sie sich regelmässig von einem HIV-Spezialisten untersuchen lassen. So können Sie rechtzeitig mit der HIV-Therapie beginnen. Über zwanzig HIV-Medikamente stehen Ihnen aktuell zur Verfügung, die das HI-Virus in Schach halten und mit denen Sie Ihre Gesundheit fördern können. HIV-positive Menschen unter Therapie haben heute eine ähnlich hohe Lebenserwartung wie die Allgemeinbevölkerung. Zwar ist die HIV-Infektion auch heute noch nicht heilbar, die Therapie muss lebenslang eingenommen werden, aber mit der Krankheit kann man gut leben. Bei den regionalen Aids-Hilfen finden Sie eine Anlaufstelle für Ihre Fragen, Ängste und Anliegen. Und nicht zuletzt können Sie sich einer Selbsthilfegruppe anschliessen oder an Treffen und Seminaren für Positive teilnehmen. Zudem steht Ihnen eine kostenlose, anonyme psychologische Online-Beratung der Aids-Hilfe Schweiz zur Verfügung.